Nach oben

Liebskummer - Wie kann man diesen verarbeiten?

Telefonberater Peter: Liebskummer - Wie kann man diesen verarbeiten?


Liebskummer - Wie kann man diesen verarbeiten?: Foto: © ladie c / shutterstock / #234368980
Foto: © ladie c / shutterstock / #234368980

Liebe könnte so einfach sein, ist sie aber nicht. Je mehr Sie auf Wolke sieben schweben, je tiefer werden Sie fallen, wenn es zu einer Trennung kommt. Doch nicht nur eine Trennung kann zu Liebeskummer führen. Er zeigt sich auch bei fehlender Zärtlichkeit, Untreue oder Krisen in der Beziehung. Alles ist plötzlich ganz anders. Eine solche Veränderung lastet einem auf der Seele. Nehmen Sie ihn nicht auf die leichte Schulter, verzweifeln Sie aber auch nicht daran.

Die Liebe ist ein komisches Spiel

Per Knopfdruck ist Liebeskummer nicht abzuschalten. Alles braucht seine Zeit. Dieser Kummer ist eine spezielle Form des Quälens. Es gibt jedoch ein paar Tricks, damit er erträglicher wird und Sie ihn irgendwann überwinden können. Liebeskummer ist alles andere nur nicht angenehm. Dennoch dient er der spirituellen Entwicklung Ihrer Seele und hilft Ihnen, das schlimme Erlebnis zu verarbeiten. Unterdrücken Sie ihn nicht. Lassen Sie ihn zu. Unterdrücken Sie ihn, geht es Ihnen nur noch schlechter. Manche haben den Liebeskummer schnell überwunden, bei anderen dauert es etwas länger. Ein Wundermittel gibt es gegen den Herzschmerz nicht, doch das ein oder andere Kraut ist dagegen gewachsen. Lassen Sie in jedem Fall den Schmerz zu.

Folgen von Liebeskummer

1. Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, innere Unruhe, Schlaflosigkeit
2. Alltagsprobleme, beispielsweise in der Schule oder der Berufsausbildung
3. Abnahme der Lebensfreude, Konzentrationsprobleme, innere Lähmung, Antriebslosigkeit, Pessimismus, Zukunftsängste
4. Vernachlässigung von Freunden, der Familie und Bekannten, kein Interesse an sozialen Kontakten, Isolation
5. Auffälliges Sozialverhalten, Aggressionen, oppositionelles Verhalten, Feindseligkeit
6. Probleme in der bestehenden Partnerschaft, Trennungsgedanken, Lügen, Verschleierungstaktiken
7. Gestörtes Essverhalten, wie keinen Appetit, Gewichtszunahme, Essstörungen

Lassen Sie sich bei Herzschmerz helfen

Ziehen Sie sich zurück oder lassen Sie sich von Freunden und der Familie trösten. Herzschmerz wird durch Einsamkeit noch schlimmer. Wichtig ist es daher, dass Sie sich einer Person anvertrauen und nehmen Sie die Unterstützung an. Haben Sie niemanden, gibt es andere Möglichkeiten, wie beispielsweise einen spirituellen Berater, den Sie anrufen können. Lenken Sie sich ab. Suchen Sie sich ein neues Hobby oder beschäftigen Sie sich anders.

Sport ist ebenfalls eine gute Methode. Sorgen Sie für eine geistige Beschäftigung, eine solche ist am besten geeignet. Durch Sport setzen Sie Endorphine frei, die Glückshormone, die Sie gerade jetzt so dringend gegen die Traurigkeit und Ihre depressive Phase brauchen. Reinigen Sie Ihre Aura und fördern Sie Ihr Selbstwertgefühl.

Durch den Kummer können negative Energien freigesetzt werden. Ihre Aura kommt so aus dem Gleichgewicht. Eine Aurareinigung ist in der Lage, die negativen Energien aufzulösen und Sie befinden sich energetisch wieder im Gleichgewicht. Zudem kann Ihnen eine spirituelle Lebensberatung dabei helfen, Ihr Selbstwertgefühl zu fördern. Meditieren Sie oder machen Sie Yoga. Durch Stress oder Aufregung werden Kummer und Trauer noch schlimmer.

Yoga und Meditation sind hervorragend, damit Sie Stress auflösen können. Setzen Sie sich Ziele, ob es eine Weiterbildung ist, eine neue Position im Job, etwas am Gewicht ändern oder etwas anderes. Neue Ziele verhelfen Ihnen zu einem anderen Blickwinkel auf Ihr Leben. Überstürzen Sie nichts.

Ist eine Beziehung zu Ende, braucht es seine Zeit, bis Sie wieder frei sind für eine Neue. Nutzen Sie ein schamanisches Ritual, um sich zu trösten. Durch einen erfahrenen Schamanen oder einen spirituellen Lebensberater kann Ihnen nähergebracht werden, welches Ritual für Sie das Beste ist. Finden Sie zu sich selbst. Erkennen Sie Ihren eigenen Wert. Nur so sind Sie in der Lage, eine glückliche Beziehung mit jemand Neuem zu führen. Sie müssen in erster Linie lernen, zufrieden mit sich selbst zu sein. Lassen Sie los. Lieben Sie einen Menschen, bedeutet dies auch, dass Sie ihn gehen lassen sollten, wenn er es möchte. Können Sie ihn loslassen, können Sie ihn eventuell auch wieder für sich gewinnen. Denken Sie immer daran, selbst der schlimmste Liebeskummer findet irgendwann ein Ende.




© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Telefonberater Peter

Telefonberater Peter

Als langjähriger erfahrene Lebensberater sehe ich für Sie in die Zukunft. Überzeugen Sie sich von meinen übersinnlichen Fähigkeiten.

Hier mehr über Peter erfahren


Hotlines
0901 901 525
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
0900 515 24415
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 282 45
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze
0900 310 204 715
(€ 2.39/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch