Nach oben

Partnerzusammenführung

Telefonberater Peter: Partnerzusammenführung


Partnerzusammenführung: Foto: © goodluz / shutterstock / #163961108
Foto: © goodluz / shutterstock / #163961108

Bei der Partnerzusammenführung muss es sich nicht zwangsläufig um den oder die Ex handeln. Es kann auch sein, dass man Gefühle für eine Person hegt, aber einfach nicht zueinander findet. Meistens hat man es aber mit einer verflossenen Beziehung zu tun, die man einfach noch nicht als beendet ansehen möchte. Wahrscheinlich sind da noch jede Menge Gefühle vorhanden, und man kann den anderen nicht aus seinem Leben streichen. Mit Unterstützung der Partnerzusammenführung ist durchaus ein Neubeginn möglich, wobei man auf verschiedene Methoden setzen kann.

Allerdings müssen vor der Partnerzusammenführung auch ein paar essentielle Fragen geklärt werden. Dabei spielen die Gründe für die Trennung und eine möglicherweise karmische Verbindung eine entscheidende Rolle. Der Betroffene selbst muss ebenfalls aktiv werden, und darf sich nicht alleine auf die Partnerzusammenführung verlassen. Da die Partnerrückführung einige Zeit in Anspruch nimmt, sollte man diese Phase nutzen, um an sich selbst zu arbeiten und eine gute Basis zu schaffen.

Vor der Partnerzusammenführung steht eine eingehende Analyse


Wenn es um die Rückeroberung eines Ex-Partners oder einer Ex-Partnerin geht, sind die Partnerzusammenführung und die Liebesmagie gleichermassen gefragt. Im ersten Schritt muss geklärt werden, warum die Partnerschaft überhaupt ein Ende gefunden hat. Nicht immer macht nämlich eine Partnerzusammenführung Sinn. Manchmal ist es tatsächlich besser, wenn ein Mensch alleine bleibt und die alte Verbindung nicht wieder aufnimmt. Unter Umständen wartet da draussen eine Person, die wesentlich besser zu ihm passt.

Andererseits kann es aber auch Paare geben, die durch das Schicksal miteinander verbunden sind und idealerweise zusammen bleiben sollten. Nicht immer ist die Anwendung von Magie empfehlenswert, denn häufig liegt es an dem oder der Ratsuchenden selbst, so dass diese eher an ihren Verhaltensweisen arbeiten sollte. Auch äussere Umstände wie Stress, Geldsorgen oder Leid dürfen bei der Beurteilung der Situation nicht ausser Acht gelassen werden. In vielen Fällen steht die Selbstfindung an erster Stelle, denn man muss erst einmal wissen, was man eigentlich möchte und worauf es einem im Leben ankommt.

Partnerzusammenführung erfolgt auf ganzheitlicher Ebene


Sollte eine Partnerzusammenführung angestrebt werden, müssen immer beide Seiten und die aktuelle Lebenssituation beleuchtet werden. Dazu zählt auch die Beschäftigung mit dem Unterbewusstsein, denn nur wenn eine Veränderung stattfindet, kann die Liebe eine zweite Chance bekommen. Bleibt alles beim Alten, werden beide über kurz oder lang wieder im gleichen Schlamassel feststecken. Deshalb müssen gesundheitliche Probleme in Angriff genommen, schädliches Verhalten eliminiert und negative Gefühle unter Kontrolle gebracht werden.

Es ist auch enorm wichtig, dass man sich nicht von dem Partner abhängig macht, sondern auch alleine gut zurecht kommt.Eine andere Person darf nie als Ergänzung angesehen werden, sie kann keine Mängel und Defizite ausgleichen. Stellen Schicksalsschläge eine Belastung dar, sollten auch diese in Angriff genommen und verarbeitet werden. Es zeigt sich deutlich, dass die besten Rituale bei einer Partnerzusammenführung nicht helfen können, wenn sich die Umstände nicht ändern. Erst wenn eine gute Grundlage vorhanden ist, kann ein Neubeginn erfolgreich gestartet werden.

Liebesmagie kann die Partnerzusammenführung unterstützen


Während die schwarze Magie teilweise mit dunklen Mächten arbeitet und Menschen auch zum eigenen Nutzen Schaden zufügen kann, sind die Motive für die weisse Magie immer Liebe und das Gute. Mit ihrer Unterstützung kann herausgefunden werden, warum die Liebe gescheitert ist. Im nächsten Schritt können diese Aspekte dann eliminiert werden, um alles wieder in Balance zu bringen. Es wird eine spirituelle Entwicklung angestossen, damit der Betroffene seine innere Mitte findet und glücklich wird.

Auf diese Weise bekommt derjenige auch eine ganz andere Ausstrahlung, die auf das Gegenüber äusserst positiv und anziehend wirken kann. Liebesmagie kommt immer dann ins Spiel, wenn eine Beziehung noch besteht, sich aber kurz vor dem Aus befindet. Sollte die Partnerschaft bereits aufgelöst worden sein, dann muss ausschliesslich auf die Partnerzusammenführung gesetzt werden. Dann kommt es auf eine gute Zusammenarbeit an, um in dem Herzen des Ex-Partners oder der Ex-Partnerin wieder Gefühle der Liebe zu entfachen.


© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Telefonberater Peter

Telefonberater Peter

Als langjähriger erfahrene Lebensberater sehe ich für Sie in die Zukunft. Überzeugen Sie sich von meinen übersinnlichen Fähigkeiten.

Hier mehr über Peter erfahren


Hotlines
0901 901 525
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
0900 515 24415
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 282 45
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze
0900 310 204 715
(€ 2.39/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch